Landschaftspflegeverband
Projekte >> Umweltbildungsprogramm für das Entwicklungszentrum Lindenhof Ulberndorf

Erarbeitung eines Umweltbildungsprogrammes für das ländliche Entwicklungszentrum Ulberndorf

Projektlaufzeit: 01.03.2018 – 30.08.2018

Warum wurde das Projekt ins Leben gerufen?

Die Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit ist ein weiterer wichtiger Baustein der LPV-Tätigkeit. Am Vereinsstandort Lindenhof in Ulberndorf wurde seit 2005 eine moderne Infrastruktur geschaffen. Die Veranstaltungs- und Seminarräume sind bisher wochentags überwiegend nicht genutzt.

Wie erfolgt die Umsetzung?

Im Projektzeitraum erarbeitet ein/e Umweltbildner/in Bildungsangebote für alle Altersgruppen mit dem Fokus Naturschutz und Landschaftspflege aus und erstellt einen Bildungsplan, der die Nutzung der Infrastruktur im Lindenhof optimiert. Durch gezieltes ansprechen von schulischen Partnern, Vereinen und Sozialreinrichtungen werden langfristig Projektpartner gebunden.

Projektziele

Das erarbeitete Umweltbildungsprogramm soll die Grundlage für eine kontinuierliche Umweltbildung mit allen Altersgruppen rund um das Jahr werden. Die zu planenden Umweltbildungsveranstaltungen können die Teilnehmenden befähigen, ihre Umwelt als schützenswert wahrzunehmen. Auch können komplexe Zusammenhänge zwischen Landnutzung und deren Auswirkung auf den Naturhaushalt erkannt, und Kenntnisse zu heimischen Tier- und Pflanzenarten vermittelt werden. Dadurch wird der persönliche Bezug zur Natur vor der Haustür hergestellt und das Naturerlebnis gefestigt. Praktische Erfahrungen und Handlungsempfehlungen, sowie das Erleben und Erkennen der schützenswerten Arten in der Region motivieren die Teilnehmenden im Alltag zu naturschutzgerechteren Handeln.

Projektkoordination
Landschaftspflegeverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e. V.
Diana Behr, Dipl. Landschaftsökologin
Alte Straße 13 / Lindenhof
01744 Dippoldiswalde OT Ulberndorf
Tel.: 03504 - 62 96 65
Fax: 03504 - 62 96 80
E-Mail: bildung@lpv-osterzgebirge.de

 

tl_files/images/verschiedenes/SMUL_LO_EPLR-CMYK-RZ.jpg

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen,
ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL),
Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde.