Landschaftspflegeverband
Projekte >> > Aktuelle Maßnahmen >> - Entsiegel. Gasometer >> Entsiegelung ehemaliges Gasometer Kreischa

Entsiegelung ehemaliges Gasometer Kreischa

Projektbeschreibung

Entsiegelung ehemaliges Gasometer Kreischa und anschließende, naturnahe Gestaltung der Fläche

Gemarkung

Niederkreischa

Kurzbeschreibung

Von 1915 bis 1951 wurde am Turnerweg, Gemeinde Kreischa, ein Gasverteilungsbehälter betrieben. Die übertägigen Anlagenteile sind im Jahr 1975 entfernt worden. Die Bodenplatte und der Betonring blieben erhalten und sind übertätig von einem Erdwall bedeckt. Nach Schließung der Kreischaer Müllkippe im Jahr 1980 erfolgte die ungeordnete Verfüllung des Gasbehälter-Restloches mit gemischten Siedlungsabfällen. Das Restloch ist außerdem randvoll mit Standwasser aus Niederschlagswasser gefüllt. Mit der Entsorgung des Abfalls und der Entnahme der Betonteile oberhalb des Grundwasserspiegels von -1,98 m und der bodengleichen Geländeanpassung mit anschließender Bepflanzung wird das Gelände saniert und ein regional typisches Feldgehölz als multifunktionaler Lebensraum von Pflanzen und Tieren entwickelt.

Umsetzung

Die Realisierung der Maßnahme erfolgt in den Jahren 2014 und 2015.

Bearbeiter

Ines Thume

Die Arbeiten am ehemaligen Gasometerstandort in Kreischa wurden Ende 2016 abgeschlossen. Im Herbst 2017 entsteht auf dem begradigten Gelände ein Feldgehölz mit standortgerechten Bäumen und Sträuchern.

Zurück