Landschaftspflegeverband
Projekte >> > Aktuelle Maßnahmen >> - Teich Thürmsdorf 2

Sanierung (Gehölzauflichtung) des Teiches im Schlosspark Thürmsdorf

Projektbeschreibung:

Sanierung (Gehölzauflichtung) des Teiches im Schlosspark Thürmsdorf

Gemarkung:

Thürmsdorf

Kurzbeschreibung des Projektes:

WAS

  • Biotoprenaturierung und Gestaltung eines Teiches

WIE

  • Gehölzauflichtung im Uferbereich
  • Beseitigung vorhandener Neophyten
  • Abtransport und Entsorgung des anfallenden Gehölzschnittes

WARUM

  • Ziel des Vorhabens ist die Herstellung eines optimalen Lebensraumes für z. T. selten Amphibienarten wie Kammmolch, Teichmolch, Springfrosch und Erdkröte.
  • Für die Entschlammung des Schlossteiches wurde einen bereits im November 2016 Fördergelder bewilligt. Da der Teich im Uferbereich stark von Gehölzen beschattet wird, sollen diese nun zusätzlich aufgelichtet und entnommen bzw. auf Stock gesetzt werden. Damit wird der starken Beschattung des Teiches und dem erhöhten Laubeinfall entgegengewirkt.
  • Der Teich liegt im LSG Sächsische Schweiz, angrenzend an FFH Tafelberge und Felsreviere der linkselbischen Sächsischen Schweiz und stellt ein gemäß § 30 BNatSchG in Verbindung mit § 21 Abs. 1 Nr. 4 SächsNatSchG besonders geschütztes Biotop dar
  • Der Teich ist Bestandteil des Gartendenkmals Schlosspark Thürmsdorf, welches 1912 von Max Bertram fertiggestellt wurde

Umsetzung:

September bis Oktober 2017

Bearbeiter:

Cordula Jost

 

Das Vorhaben "Sanierung des Teiches im Schlosspark Thürmsdorf" wurde umgesetzt über die Förderrichtlinie Natürliches Erbe - RL NE/2014 "A.1 Biotopsanierung".

Ergebnis der Umsetzung ist ein funktionsfähiges Laichgewässer mit Tief- und Flachwasserzonen in der Gemarkung Thürmsdorf in Struppen.