Landschaftspflegeverband
Projekte >> > Aktuelle Maßnahmen >> - Hennersdorfer Moor >> Hennersdorfer Moor - Entbuschung

Entbuschung des Hennersdorfer Moors

Projektbeschreibung:

Entbuschung des Hennersdorfer Moors

Gemeinde/Gemarkung

Dippoldiswalde/Hennersdorf

Kurzbeschreibung des Projektes:

In Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Sächsische Schweiz-Osterzgebirge erfogt vor. im Winter 2020/21 die Entbuschung der wertvollen Offenlandflächen im sog. Hennersdorfer Moor.

Das Moor beherbergt den gefährdeten Lebensraumtyp 'artenreicher Borstgrasrasen' mit seltenen Pflanzen wie der gewöhnlichen Moosbeere, dem trügerischen Torfmoos und das Scheiden-Wollgras.

Die Fläche verbuscht zusehens durch eindringende Weidenbüsche und Birken. Durch die Entbuschung soll den vorkommenden Arten Raum zurückgegeben werden, indem die Offenlandfläche auf das ursprüngliche Maß erweitert wird. Die Maßnahme dient der dauerhaften Entwicklung und Erhaltung des naturschutzfachlichen Wertes der Fläche.

Umsetzung:

vor. Oktober 2020  bis Februar 2021

 

Bekanntmachung

Der Landschaftspflegeverband „Sächsische Schweiz-Osterzgebirge“ e. V. beabsichtigt die Vergabe der Dienstleistung (Gehölzfällung und Beräumung) für das o. g. Projekt.
Interessierte Bieter wenden sich bitte per Email mit dem Stichwort ‚Entbuschung Hennersdorfer Moor‘ bis einschließlich 01.09.2020 unter info@lpv-osterzgebirge.de an den Landschaftspflegeverband. Geeignete Bewerber verfügen über einen Motorsägen Schein AS Baum 1 (oder vergleichbar).

Das Vorhaben "Entbuschung des Hennersdorfer Moors" wird umgesetzt über die Förderrichtlinie Natürliches Erbe - RL NE/2014, Fördergegenstand A.4 Biotopgestaltung im Wald nach standartisierten Einheitskosten.

Im Rahmen des Projektes erfolgt die Entbuschung von 1550 m² Wiesenbiotiopen im Hennersdorfer Moor.

Zuständig für die Durchführung der ELER-Förderung im Freistaat Sachsen ist das Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL), Referat Förderstrategie, ELER-Verwaltungsbehörde

Zurück